Arbeitssamstag auf der Kinder- und Jugendfarm am 12.10.2019

Die Organisatoren und Helfer des Arbeitssamstags auf der Kinder- und Jugendfarm Weilimdorf hatten mal wieder großes Glück: Wie bestellt, schien am Samstag, den 12.10.19  die Sonne und es gab fast sommerliche Temperaturen.

So haben bei besten äußeren Bedingungen etwa 60 Mitglieder der "Jufa" das Gelände vor dem Winter wieder in Schuss gebracht. Die Spielhütten wurden auf Vordermann gebracht und von maroden Anbauten befreit. So wurde Platz geschaffen, um mit den Kindern neue Hütten zu bauen. An der erst kürzlich feierlich eingeweihten Burg wurde noch ein Fallschutz aus Gummimatten montiert und die Äste der Weidenlaube wurden zu einem neuen Dach verflochten, so dass sie wieder zum Spielen einlädt. Außerdem wurde das Holzlager aufgeräumt, Brennholz gesägt, ein Zauntor erneuert sowie das Haus entrümpelt. Von den tierischen Bewohnern der Jugendfarm profitierten dieses Mal besonders die Kaninchen vom Arbeitstag. Ihr Stall wurde gründlich geputzt, der Boden neu aufgefüllt und glatt gezogen. Jetzt können sie wieder nach Lust und Laune buddeln und Höhlen graben.

Die fleißigen Helfer des Küchenteams versorgten alle in der Mittagspause mit leckeren Kässpätzle und Salat sowie Muffins und Kaffee. Herzlichen Dank für diese tolle Stärkung! Zum Abschluss wurde wie immer gegrillt und der erfolgreiche Tag fand bei netten Gesprächen am Lagerfeuer einen gemütlichen Ausklang.

Der Vorstand und die Mitarbeiter der Jugendfarm bedanken sich bei allen großen und kleinen Helfern für ihren Einsatz und ihr Engagement. Es ist immer wieder schön zu sehen, was an einem Tag gemeinsam geschafft werden kann.

Arbeitssamstag auf der Kinder- und Jugendfarm am 30.03.19

„Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“, wusste schon Aristoteles und das war vielleicht das Moto des letzten Arbeitssamstags auf der Jugendfarm. Nachdem im Herbst für das Piratenschif Viktoria aufgrund diverser Schäden das endgültge Aus gekommen war, stand nun das Fundament für eine neue Burg ganz im Mittelpunkt der Aufgaben. Mit 2 Kubiimetern Beton und
sauber verschraubten Fundamentbalken wurde hier gründliche Arbeit geleistet.


Außerdem errichteten die zahlreichen Helfer ein neues Holzlager und einen neuen Kompost, reparierten Zäune, legten neue Beete an, verteilten 6 Kubikmeter Holtschnitzel, befreiten das Biotop von verwelktem Schilfgras und Laub, schnitten Büsche zurück, auch das Farmhaus wurde entrümpelt und geputzt.


Die über 80 großen und kleinen Helfer strahlten angesichts der sichtbaren Erfolge an jeder Ecke mit der Sonne um die Wette. Für jeden fand sich eine passende Arbeit und es machte wieder einmal Spaß, zusammen zu schaffen und auch zu schwitzen. Für die notwendige Stärkung zwischendurch sorgte das Küchenteam mit leckerer Pasta und Salat, Hefezopf und Kafee – ein großes Dankeschön für die gute Verpflegung.


Schon fast traditonell wurde zum Abschluss gemeinsam gegrillt, so dass der Arbeitssamstag einen schönen Ausklang fand. Der Farm-Vorstand, allen voran der neue 1. Vorsitzende Constantin Schnell, bedankt sich nochmals ganz herzlich bei den Helfern, die alle wieder so engagiert ans Werk gegangen sind.


Am 13. April steht für die Burg der nächste Bauabschnit an. Gemeinsam soll die Holzkonstruktion aufgestellt werden, damit die Kinder in den Osterferien daran weiterbauen und bald schon in Verließ, Burgschenke und Turm spielen können. Wer gerne mit Holz arbeitet, ist hier herzlich willkommen.


Außerdem möchten wir nochmals an die nächste Sitzung des Helferpools am 10. April, um 19:30 Uhr, erinnern – der richtge Termin für jeden, der sich in irgendeiner Form in das bunte Farmleben einbringen möchte.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt….

Auf der Kinder- und Jugendfarm Weilimdorf findet traditionell immer am Mittwoch vor dem 1. Advent der Adventsmarkt statt. Wie in jedem Jahr musste man schnell sein, wenn man hier einen der wunderschönen handgemachten Adventskränze ergattern wollte. Alle 32 Kränze waren schnell verkauft. 

Aber es gab natürlich noch viele weitere, selbst gemachte weihnachtliche Dekoartikel, wie z.B. Faltsterne, Holzhäuser oder Sternenmobile. Auch Geschenkideen für die Liebsten (oder für sich selbst) standen zum Verkauf: das Jugendfarmteam hatte gebastelt, gewerkelt, gebacken und gekocht und man konnte sich mit Stulpen, Lesezeichen, Plätzchen, Marmelade oder Bienenwachshandcreme eindecken. Für die Kinder gab es außerdem ein Bastelangebot, während sich die Eltern bei Punsch, Glühwein und Kuchen schon gemütlich auf die anstehende Adventszeit einstimmen konnten.

Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände und die tolle Organisation!

Wie jedes Jahr war der Adventsmarkt für die Kinder- und Jugendfarm sowie die Besucher
ein voller Erfolg!

Adventsmarktbastelnkerzen